[vc_row no_margin=”true” padding_top=”0px” padding_bottom=”0px” bg_video=”” class=”” style=”” bg_color=”#73381d”][vc_column fade=”true” fade_animation=”in-from-right” fade_animation_offset=”45px” width=”1/1″ id=”” class=”” style=””][/vc_column][/vc_row][vc_row inner_container=”true” no_margin=”true” padding_top=”0px” padding_bottom=”40px” bg_video=”” class=”” style=””][vc_column fade=”true” fade_animation=”in-from-right” fade_animation_offset=”45px” width=”1/1″ id=”” class=”” style=””]

UNSERE PARTNER.

[/vc_column][/vc_row][vc_row inner_container=”true” no_margin=”true” padding_top=”30px” padding_bottom=”50px” bg_video=”” class=”” style=””][vc_column fade=”true” fade_animation=”in-from-left” fade_animation_offset=”45px” width=”1/2″ id=”” class=”” style=””]

LAUGHING HEARTS

Seit November 2015 werden unsere Kinder, Jugendlichen und Familien von dieser Organisation Berliner Unternehmern unterstützt.

Das Besondere daran ist die Vielfältigkeit der Förderung, die Flexibilität der Organisation und das große Interesse an dem Leben und den damit verbundenen Schwierigkeiten unserer Klient*innen. Der Verein fördert unsere Kinder und Jugendlichen in den Bereichen Sport, Bildung, Freizeit und Gesundheit.
Wir sind in regelmäßigem Austausch mit dem zweiköpfigen Team des Vereins und unserem Paten Herr M. Gerbeit, die für jeden Projektantrag ein offenes Ohr haben und sich für die Umsetzung einsetzen.
Regelmäßig lädt der Vorstand des Vereins Geschäftsleitungen und Betreuer*innen zum Gesprächsaustausch ein.
So wird sichergestellt, dass und wie die Unterstützung bei den Kinder- und Jugendlichen ankommt. Darüber hinaus durften wir schon in vielen Zusammenhängen feststellen, dass unseren Mitarbeiter*innen ein hohes Maß an Respekt und Wertschätzung für Ihre Arbeit mit sozial benachteiligten Kinder- und Jugendlichen entgegen gebracht wird.

Auch dafür: Herzlichen Dank!

Hier verzichten wir auf die Auflistung der verschiedenen geförderten Projekte, da dies tatsächlich so viele waren, dass es den Rahmen sprengen würde. Einmal jährlich erfüllt der Verein Herzenswünsche, den unseres Jugendbereiches (der uns auch erfüllt wird) können Sie hier anschauen.

www.laughing-hearts.de

[/vc_column][vc_column fade=”true” fade_animation=”in-from-left” fade_animation_offset=”45px” width=”1/2″ id=”” class=”” style=””]

QUARTIERSMANAGEMENT

Das Quartiersmanagement Pankstraße (QM) ist ein Instrument der sozialen Stadtentwicklung.
Ziel dieses Instrumentes ist es, die Lebensbedingungen in benachteiligten Quartieren zu verbessern und damit negative Entwicklungen zu verhindern.

Diese Angebote wurden über das Quartiersmanagement finanziert:

  • Vom Ernährer der Familie zum Hartz IV Empfänger – Kostenloses Frühstück für männliche Hartz IV Empfänger 2016
  • Offene Spielgruppe für Eltern und ihre Kinder (im Alter von 2 – 5 Jahren) 2016
  • Graffitiwand am Gebäude es DRK 2015

Die Angebote 2016 wurden in unserem Familienföderzentrum in der Gerichtstraße 13 in 13347 Berlin umgesetzt.

www.pankstrasse-quartier.de

[/vc_column][/vc_row][vc_row inner_container=”true” no_margin=”true” padding_top=”30px” padding_bottom=”50px” bg_video=”” class=”” style=””][vc_column fade=”true” fade_animation=”in-from-left” fade_animation_offset=”45px” width=”1/2″ id=”” class=”” style=””]

FRÜHE HILFEN

Das Bundeskabinett hat im Juni 2012 die Einführung der Bundesinitiative Frühe Hilfen beschlossen. Die frühen Hilfen wenden sich  an alle Eltern ab der Schwangerschaft und an Eltern mit Kleinkindern, um über Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren. Einen besonderen Schwerpunkt wird der Bezirk Mitte künftig darauf legen, innovative Ansätze im Bereich der Frühen Hilfen zu erproben und zu fördern.

Folgende Angebote wurden über die Frühen Hilfen in Berlin Mitte finanziert:

  • Frühstück mit Krümeln 2016
  • Betriebsanleitung für Babys 2015
  • Mutter Baby Sprachlerngruppe über VHS

www.fruehehilfen.de

[/vc_column][vc_column fade=”true” fade_animation=”in-from-left” fade_animation_offset=”45px” width=”1/2″ id=”” class=”” style=””]

BUNDESPROGRAMM VIELFALT

Von 2007 bis 2010 stellte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ jährlich 19 Millionen Euro für Projekte zur nachhaltigen Bekämpfung von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus zur Verfügung. Gefördert wurden vor allem die bildungspolitische und pädagogische Arbeit in diesem Bereich.

Folgendes Angebot wurde über das Bundesprogramm gefördert:

  • Weiterbildung zum Bürgerkoordinator/-in in Familienräten 2008 bis 2010

www.stifterverband.org/diversity-audit

[/vc_column][/vc_row][vc_row inner_container=”true” no_margin=”true” padding_top=”30px” padding_bottom=”70px” bg_video=”” class=”” style=””][vc_column fade_animation_offset=”45px” width=”1/1″][/vc_column][/vc_row]