WER SIND WIR.

Gegenstand und Selbstverständnis der Gesellschaft ist die Förderung der Jugendhilfe. Sie umfasst die Beratung, Betreuung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und deren Eltern in schwierigen Lebenssituationen. Der Träger arbeitet seit 1993 mit allen Bezirksämtern, im Schwerpunkt mit den Bezirksämtern Treptow – Köpenick und Mitte, von Berlin verbindlich zusammen. Unsere Trägerverträge mit der Senatsverwaltung von Berlin umfassen das breite Leistungsspektrum des § 27 ff. – § 41 des SGB VIII.
In unseren Einrichtungen setzen sich engagierte pädagogische, psychologische  und therapeutische Fachkräfte für Familien, Kinder und Jugendliche ein die von sozialer Benachteiligung betroffen und aus ganz unterschiedlichen Gründen in Not geraten sind.

Im Bereich Familie bieten wir neben unserem spezialisiertem Angebot Come Back, zur Prüfung der Rückkehroption von Kindern aus stationären Kontexten, zurück in die Herkunftsfamilie, vielfältige Hilfen für Familien.

Die Lebenssituationen dieser Familien sind oftmals von materiellen Schwierigkeiten, Scheidungs- und Trennungsthematiken, Suchtstrukturen und Überforderung bei der Übernahme erzieherischer Verantwortung geprägt. Für diese Familien ist eine zeitweise Unterstützung und Beratung durch psychosoziale und psychotherapeutische Fachkräfte sinnvoll und notwendig. Die Compass gGmbH bietet daher unterschiedliche Formen der Aktivierung, der Stärkung und der Beratung für Familien an, die ihre Lebenssituation verändern wollen oder zum Wohle ihrer Kinder verändern müssen.

Unsere tägliche Arbeit im Rahmen der Hilfen zur Erziehung orientiert sich an dem Bedarf der Familie, ist grundlegend systemisch aufgebaut und findet im Lebensfeld der Familien statt. Methodisch arbeiten alle Fachkräfte ressourcen- und zielorientiert und gehen in ihrem Vorgehen von den Lösungskonzepten der Adressat*innen aus. Der Leistungserbringung liegen Aktivierungsprogramme zugrunde, welche am erklärten Willen der Familienmitglieder ausgerichtet sind. Es geht unter anderem darum, die Bindungskräfte der Eltern und deren Kinder und Jugendlichen herauszufordern, persönliche Ressourcen offenzulegen und zielführende Handlungsschritte für Veränderungen zu entwickeln.

Die präventive Arbeit der Familienbildung in unserem Familienförderzentrum beinhaltet die Entwicklung, Umsetzung und fachliche Begleitung von Familienbildungsangeboten durch unsere Fachkräfte und aus dem Sozialraum stammenden Akteuren auf der Grundlage der §§ 16 SGB VII, den „Frühen Hilfen“, dem Quartiersmanagement und seit November 2015 über Projektfinanzierung durch „Laughing Hearts“.

Der Bereich Jugend bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen beiderlei Geschlechts, ab 15 Jahren intensive sozialpädagogische Einzelfallbetreuung in der Familie, in Projektwohnungen oder in eigenem Wohnraum an.

Die Bedarfe von Familien und Jugendlichen sind vielfältig und unterliegen einem ständigen Wandel. Compass folgt dieser Entwicklung und bietet erweiterte Möglichkeiten zur Entsäulung der Hilfeangebote. Im Schwerpunkt sind unsere Angebote Intensivpädagogische Maßnahmen, welche die individuelle und soziale Entwicklung fördern und die Jugendlichen befähigen, ihren Alltag zu bewältigen und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Dies erfordert von unseren Fachkräften ein breites Maß an Kompetenz im Rahmen der psychosozialen Beratung. Außerdem steht der Begriff „Intensivpädagogisches Angebot“ für hohe Qualität der fachlichen Bindung und einer partizipativen Beziehungsarbeit.

Unsere Zielsetzung ist eine Verbesserung der Lebens und Entwicklungsbedingungen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Damit liegen unserer Arbeit grundsätzlich ganzheitliche, systemische, partizipative fachliche Konzepte zugrunde. Diese können Sie per Mausklick über die jeweiligen Bereiche einsehen.